Singen ist im Chor am schönsten!

Berichte

 

Veranstaltungen


Berlinfahrt 2016

Datum:18.09.2016

Berlinfahrt des KCVM vom 18-21.September 2016

Eine große Sängergruppe von 47 Personen war der Einladung vom Prof. Dr. Patrick Sensburg gefolgt und besuchte unsere Hauptstadt Berlin.
Diese Einladung hatte unsere Beauftragte für besondere Aufgaben, Frau Ursula Pieper, initiiert.

Bei strahlendem Wetter ging es Richtung Berlin. Nach dem Einchecken im Hotel (in Friedrichshain) gab es Abendbüffet im Gasthof Bauerlümmel. Ein uriges Lokal, direkt beim Hotel, sehr praktisch. Herr Sensburg besuchte uns auch, obwohl wir doch am nächsten Tag einen Termin mit ihm hatten.
Nach dem Essen war dann Freizeit angesagt. Im Innenhof war die Terrasse des Gasthofes. Unsere Sangesbrüder aus u.a. Schmallenberg stimmten für die „Dagebliebenen“ Lieder an, übrigens nicht nur an diesem Abend. Es wurde ein sehr gemütlicher Runde.

Am nächsten Morgen hatten wir eine Führung im Bundeskanzleramt. Sehr gründliche Kontrolle vorher – besonders für 3 Niederländer, Schreibweise und Namen der Frauen!- und dann bekam man Einblick in die Führungsetage. Nachmittags stand das Reichstagsgebäude auf dem Plan. Nach Besichtigung des Plenarsaals stand Herr Sensburg für eine Stunde Diskussion zur Verfügung.

Die Arbeit eines Abgeordneten im Bundestag ist sehr vielfältig und zeitintensiv. Nach einer Woche Berlin folgt dann eine Woche im jeweiligen Wahlkreis. Für Familie etc. bleibt wenig Zeit übrig. Nach dem obligatorischen Fototermin konnten wir die Kuppel besichtigen. Bei viel Sonnenschein konnte man das ganze Berlin + Umland genauestens betrachten.

Im Nicolaiviertel gab es Abendessen und dann wieder Freizeit, die jeder auf seine Weise verbrachte.

Der dritte Tag begann mit dem Besuch des Humboldt-Forums: 2019 soll der Wiederaufbau des Berliner Schlosses fertiggestellt sein. Ein sehr kompetenter, engagierter Führer (aus dem Sauerland) erzählte die Geschichte des Stadtschlosses und erläuterte die Finanzierung des Projektes. Weitere Informationen sind unter www.berliner-schloss.de abrufbar.
Am Nachmittag waren wir für ein Informationsgespräch im Auswärtigen Amt eingeladen.

Anschließend war eine Stadtrundfahrt im Programm und Abendessen in Berlin-Mitte: Restaurant Zur Gerichtslaube. Seit über 780 Jahren gibt es die Gerichtslaube. Die Gestalt und die Funktion wechselten im Laufe der Jahrhunderte.

Eine schöne, informative Reise mit herrlichem Wetter fand ihren Abschluss im Innenhof unseres Hotels. Und natürlich haben wir auch da noch kräftig gesungen!

Fazit dieser Geschichte: Berlin ist immer eine Reise wert.

 Berlinfahrt 2016.jpg


Zurück zur Übersicht